Deutsches Drachengeschwader e.V.

News

05.10.2017

Régates Royales (25.-29.09., Cannes)

"Blue Haze" (GBR, Ivan Bradbury mit Lars Hendriksen) siegt.

© Regates Royales-facebook

Und erneut ein herrlicher Herbsttag an der Côte d'Azur mit leichtem Wind. Die Crews saßen in Lee und versuchten Manöver zu vermeiden, um durch den Geschwindigkeitsverlust nicht wertvolle Meter zu verlieren.

Lars Hendriksen, der Steuermann von "Blue Haze" (GBR), hatte bereits einen so komfortablen Vorsprung heraus gefahren, so dass er nur noch katastrophale Ergebnisse vermeiden mustte um diese Serie nicht zu gewinnen. Mit den Plätzen 24 und 4 wurde das zwar der schlechteste Tag für "Blue Haze", aber es gab ja den Streicher und damit reichte es. Die Tagessiege gingen an "Annapurna" (RUS) und "Cloud" (ITA, Giuseppe Duca).

Mit 14 Punkten Vorsprung gewann schlußendlich mit "Blue Haze" (GBR, Ivan Bradbury mit Lars Hendriksen, 2 Tagessiege, 23 Punkte) die einzige Yacht die zumindest gezählt immer unter den Top-Ten war, vor "Annapurna" (RUS, Anatoly Loginov, 4 Tagessiege, 37 Punkte) und "Pow Wow" (GER-NRV, Pedro Andrade/Charles Nankin/Joaquim Oswaldt, 2 Tagessiege, 38 Punkte).

"Chi" (GER-MRSV, Michael Schattan/Lars Rommel/Marion Rommel, 98 Punkte) beendete die Serie als Achte.

Versöhnliche 15. wurde "Goldkante" (GER-LYC, Tanja Jacobsohn, 134 Punkte), während "M3" (GER-RVE, Michael Schmidt) den 2. Tag in Folge nicht mehr antrat.

Dirk Oldenburg (GER-NRV), der nun für SUI segelt, wurde mit seiner "Free" und seinen Vorschotern Dominick Zycki/Mikolaj Chodubski trotz eines Tageszweiten gestern insgesamt nur 25.

 

Das komplette Ergebnis ist hier