Deutsches Drachengeschwader e.V.

News

05.03.2018

Cannes: Eiskalter Grand Prix

Sieg für das deutsche D-Team Brennecke/Schümann/Borkowski...

Foto: YC Cannes/Jehan Lérin

Foto: Facebook/Lars Stenfeldt Hansen

Foto: Elena Razina

Das erste Grade 1-Event 2018 in Europa werden die 43 Teams aus 14 Nationen sicher so schnell nicht vergessen... Bereits an den beiden Vermessungstagen konnten sie zusehen, wie immer mehr Schnee auf den Palmen und Booten liegen blieb. Mit mehreren olympischen Medaillengewinnern sowie amtierenden und ehemaligen Europa- und Weltmeistern war die Meldeliste erneut extrem gut besetzt.

Bei maximal 2 Grad Lufttemperatur wurde am 27.02. das erste Rennen gestartet. Den 1. Laufsieg holten sich Dmitry Samokhin (RUS) und seine Stamm-Crew Alex Bushuyev und Andrej Kirilyuk; die zweite, abgekürzte Wettfahrt gewann das Team "Cameleer", die späteren Gesamtsieger Marcus Brennecke/ Jochen Schümann/ Ingo Borkowski. (BYC/NRV).

Am Mittwoch (28.02.) konnte nicht gesegelt werden - es war einfach zu kalt und zu windig. Die frierenden Segler/innen konnten aufatmen; nur die wenigsten hätten sich bei solch widrigen, winterlichen Bedingungen auf das Mittelmeer gewagt. Es folgten zwei weitere Wettfahrten am Donnerstag. Die Laufsiege gingen an unseren IDA Chairman Vasily Senatorov (RUS) und an die Gold Cup-Sieger Stephan Link/ Michi Lipp/ Frank Butzmann (BYC/DTYC/VSaW). Letztere hätten sich mit ihrer Serie BFD-6-3-1 garantiert über einen Streicher gefreut, doch daraus wurde nichts...

Zweimal liefen die Boote am Freitag aus, aber leider vergeblich: die Kälte und der einsetzende Mistral ließen am Ende doch keine 5. Wettfahrt zu. Es blieb beim Ergebnis nach bis dahin vier gültigen Läufen. Gesamt-Platz 2 ging an das Team von Anatoly Loginov (RUS) und seine Mannschaft und Platz 3 mit Mike Budd und seiner Crew nach Großbritannien. (cn)

Ergebnisliste (FFV-Link)

IDA-Bericht mit Fotos