Deutsches Drachengeschwader e.V.

News

16.09.2019

Starker Auftakt: Saisonausklang in zwei Teilen mit 36 Booten

Dirk Pramann führt mit Michael Koch und Markus Koy das Zwischenklassement der HVR.

Hamburg. Außenalster. NRV. 14. & 15. September. Dirk Pramann (VSaW) führt mit seiner Crew  Michael Koch und Markus Koy (beide NRV)  das Zwischenklassement der Herbst-Verbandsregatta an. Ihnen folgen Philip und Nicola Dohse mit Volker Kramer, Christian Moeller (NRV) und Benjamin Morgen mit Vater Karl und Tim Tröber (NRV).

Die Verbandsregatten werden über  zwei Wochenenden ausgesegelt. Geplant sind dafür 12 Wettfahrten; am zweiten Wochenende findet parallel auch die Norddeutsche Meisterschaft statt.

36 Drachen haben zum Beginn des Saisonausklanges zu den Herbst-Verbandsregatten gemeldet. Davon fanden sich 32 Teams im Norddeutschen Regatta Verein an der Alster in Hamburg ein, um ein spätsommerliches, schönes seglerisches Wochenende zu erleben.

Der Samstag begann mit einer Startverschiebung, denn die eigentlich gute Vorhersage blieb im sonnigen Wetter stecken und auch eine Thermik wollte sich nicht entwickeln. Wettfahrtleiter Hans-Herbert Hoffmann hoffte  auf den Tidenwechsel am frühen Nachmittag, der meist dann auch segelbaren Wind bringt. Seine Hoffnung schien sich zu bestätigen und um 14 Uhr konnte er das Feld schließlich auf die Bahn schicken. Leider hielt der Optimismus nicht lange an, der Wind wurde immer flauer und die bereits herrschenden großen Winddrehungen wurden immer extremer. Diese Umstände ließen keine weiteren korrekten Wettfahrten mehr zu, die gestartete 2.Wettfahrt musste abgebrochen werden. Wettfahrt eins gewann Dirk Pramann und Crew, vor Philip Strauß, Volker Kruse (beide NRV) und Andreas Sasse (SVAOe). Platz 3 ersegelte sich das Team von Philip Dohse.

Am Sonntag wurden Seglerinnen und Segler mit besten Windverhältnissen (10 – 18 Ktn) aus Südwest bis West entschädigt. Das angekündigte Tief hatte Hamburg bereits erreicht. Der Wind blieb, mit den alsterüblichen kleinen Drehungen, den ganzen Tag stabil. Um 11 Uhr erfolgte der erste Start und es folgten drei weitere Wettfahrten, damit konnte das erste Streichresultat gezogen werden. Leider hatten es einige Teams beim ersten Tagesstart zu eilig und dem erfolgten Gesamtrückruf musste für den ganzen Tag „Black Flag“ folgen. Hier ist die sehr gute Startdisziplin des Feldes zu loben. Die Wettfahrten wurden von vier Teams gewonnen – Philip Dohse und Crew, Dirk Pramann mit Mannschaft, Dirk Rose mit Michael Haidinger, Christoph Blume (NRV) und Gerd Zachariassen, Hagen Winter, Marcus Illies (NRV).

Im Gesamtklassement führen damit Dirk Pramann, Michael Koch, Markus Koy (8 Pkt), vor Philip, Nicola Dose, Volker Kramer, Christian Moeller und Benjamin, Karl Morgen mit Tim Tröber. Die Veranstaltung wird am kommenden Wochenende Freitag bis Sonntag mit der Norddeutschen Meisterschaft (Start Freitag 14 Uhr) und dem 2.Teil der Herbst-Verbandsregatta fortgesetzt.

Drachenreporter: Hans-Herbert Hoffmann
Bilder: Hans-Herbert Hoffmann

Ergebnis: manage2sail.com/de_DE