Deutsches Drachengeschwader e.V.

News

20.05.2019

Drachen trotzen der gewittrigen Wetterlage bei der Eichhornregatta

Doppelsieg für Andy Hermann in fünf Wettfahrten bei abwechslungreichen Bedingungen.

Bodensee. Staad. SVS. 11. - 12. Mai 2019. Die Eichhornregatta ist am Bodensee eine Schwerpunktregatta für die Drachenflotte und stand in diesem Jahr unter dem Motto »90 Jahre Drachen«.  Andy Hermann vom BYC Überlingen gewann die Regatta mit seinem A&R-Holzdrachen »Onyx« sowohl in der Gesamt- wie auch in der Classic-Wertung. 

Mit 18 Drachen zeigte sich die Drachenflotte anlässlich der 37. Auflage der Eichhornregatta und unter dem Motto »90 Jahre Drachen« erfreulich stark. Vor allem auch vom Thunersee waren einige Drachen angereist, was die heimischen Drachen sehr freute.

Das Wetter war am Samstag schwierig und Wettfahrtleiterin Tanja Waldmann musste gleich zu Beginn die Segler wegen Starkregen und Gewitter aus Sicherheitsgründen wieder in den Hafen zurückschicken. Nach kurzem Aufenthalt an Land konnte aber bei guten Segelbedingungen zu den ersten beiden Wettfahrten gestartet werden. Jürg Wittwer, Eidgenössischer Spitzensegler und mehrfacher Schweizer Meister vom Thunersee zeigte seine Klasse mit Laufsiegen in beiden Wettfahrten. Dicht gefolgt von Andy Hermann GER 150 aus Überlingen mit seinem A&R Drachen ONYX Bj.1956  und Günter Reisacher ebenfalls A&R Drachen vom Gastgebenden Segler-Verein Staad. Weitere Wettfahrten konnten wegen Starkwindwarnung am Samstag nicht mehr gesegelt werden.

Dafür war Petrus am Sonntag umso besser gestimmt und brachte den vorhergesagten Nordwind, der zwar etwas drehte, aber dennoch für drei weitere Wettfahrten reichte. Hermanns „Wunderheiler“ hatte Samstagnacht ganze Arbeit geleistet, so dass er das dritte und vierte Rennen mit seinem Klassiker für sich entscheiden konnte. 

Der Gesamtsieg nach fünf Wettfahrten ging dann auch am Ende mit vier Punkten Vorsprung an Andy Hermann mit Vorschoter Markus Betz und Thomas Wenk (BYC /SMCÜ) vor Wittwer, Stauffer und Wohlwend (TYC) und Stadler, Bruger und Müntener (STGY) beide aus der Schweiz.

Die Classic-Wertung zu Ehren der Holzboote wurde ebenfalls von Andy Hermann mit Team vor Günter Reisacher, Klaus Hotz und Mecki Greis (SVS)  sowie Fritz Widmer auf Rang 3 mit seinen Vorschotern Emauel Maute und Julius Seumer (YCK) gewonnen.

Der Abend hatte den Seglern einige Überraschungen geboten. Hans-Dieter Lang, Flottenkapitän vom Bodensee wurde mit einem Geburtstagskuchen und einem Ständchen der Staader Hausband überrascht. Als weiterer Höhepunkt erwies sich der Auftritt von »Jürrgine« mit musikalischen Highlights und Glückwünschen an das Geburtstagkind. Kein Auge blieb trocken und alle hatten ihren Spaß. 

Drachenreporter: Stefan Bleich

Fotos: Stefan Bleich 

Ergebnisse: m2s