Deutsches Drachengeschwader e.V.

News

04.09.2018

Marcus Brennecke gewinnt Prinz-Franz Preis des Bayerischen Yacht Club

Souverän gewonnen: Marcus Brennecke, Malte Philipp und Ingo Borkowski vom BYC

49 Drachen starten beim Prinz-Franz Preis am Starnberger See

Fast vergessen: Auch so kann sich Segeln anfühlen: Regen und 12 Grad Außentemperatur

Starnberger See. Starnberg. BYC. 31. August – 2. September. Marcus Brennecke, Malte Philipp und Ingo Borkowski  gewinnen den Prinz-Franz Preis souverän vor Vincent Hoesch, Peter Liebner und Bernd Döpke, gefolgt von Sabrina Fröschl, Peter Fröschl und Malte Knief. 

Ungewohnt kalt und vor allem ungewöhnlich nass für diesen Sommer präsentierte sich das bayerische Wetter zum Prinz-Franz-Preis des Bayerischen Yacht Clubs. Für 49 Drachen kein Grund, bei einer der größten Regatten am Starnberger See nicht anzutreten. Belohnt wurden sie mit 5 spannenden Wettfahrten bei gut segelbaren zwei bis drei Windstärken aus nördlicher Richtung – zwar ‚starnbergerseetypisch‘ drehend und etwas tricky, dafür aber eben umso herausfordernder.  

Wettfahrtleiter Ilja Wolf begann gleich am Freitag nach der für 15 Uhr angesetzten Steuermannsbesprechung mit einer ersten Wettfahrt. Genauso zügig ging es am Samstag weiter. Von 11 bis 16 Uhr startete Ilja Wolf mit seinem Team souverän insgesamt vier Wettfahrten, so dass er am Samstagabend alle Läufe auf die Bahn gebracht hatte. Eine weise Entscheidung, da am nächsten Tag kein Wind mehr war. Für die nötige Disziplin bei den Seglern hatte er unter anderem mit einem Black-Flag-Start gleich beim ersten Lauf des Tages gesorgt.  

Nach fünf Wettfahrten stand am Samstagabend schließlich fest, der Sieger kommt dieses Jahr aus dem Bayerischen Yacht Club: Marcus Brennecke, Malte Philipp und Ingo Borkowski (alle BYC) siegten mit zwei ersten Plätzen, einem zweiten, einem dritten und einem gestrichenen 14 Platz souverän vor Vincent Hoesch (CYC) Peter Liebner (ASC) und Bernd Döpke (ASC), gefolgt von Sabrina Fröschl, Peter Fröschl und Malte Knief (alle MYC). Auf Platz vier fuhr Hannes Braun mit Christiane Serini und Roland Kafka (alle MYC), Platz fünf holte sich Max Glas (BYC) mit seiner Crew vor dem Drachenobman des BYC, Peter Feussner, auf Platz sechs.

Der ‚Anton-Dreher-Preis‘ für den punktbesten Starnberger See Drachen ging an den Gesamtsieger Marcus Brennecke und der ‚Michael und Maja Huber- Erinnerungspreis‘ für die schnellste Yacht der ersten beiden Läufe ging an Mathias Perret (BYC), der die erste Wettfahrt am Freitag gewonnen hatte und im ersten Lauf am Samstag zweiter geworden war. 

Neben dem sportlichen Aspekt erfreuten sich die Teilnehmer an einer umfangreichen und sehr guten Verpflegung durch das Casino des BYC. Nach einer Wettfahrt am Freitagnachmittag wurden die Teilnehmer mit Freibier und einem bayerischen Buffet empfangen. Am Samstag wurde die Veranstaltung mit der Siegerehrung und dem klassischen Entenessen abgeschlossen. 

Zu den Ergebnissen auf m2s geht's hier...>

Drachenreporter: Peter Feußner
Fotos: Ilja Wolf