Deutsches Drachengeschwader e.V.

News

26.06.2018

MYC - 44 Drachen gehen an den Start zum Sommerpokal

Peter Fröschl, Tochter Sabrina und Niko Stoll gewinnen im MYC - Gin Tonic Anleger und Spanferkel stärken die Nerven vor dem WM-Spiel.

Lange Linie: Start für 44 Drachen

Später strahlende Sieger: Peter Fröschl mit Tochter Sabrina und Niko Stoll

Spannende Positionskämpfe

Traumhafte Kulisse - auch zum Zuschauen

Erfrischend anders: Wer kann diesem Angebot widerstehen?

Ergiebige Beute - Reich gedeckter Tisch für die Siegerehrung

Starnberger See. Starnberg. 23. - 24. Juni 2018. 44 Drachencrews traten im Münchner Yachtclub bereits um 9 Uhr zu einem zünftigen Weißwurstfrühstück (gesponsert von einem Drachen Segler des MYC) an und stimmten sich auf einen tollen Tag ein. Das Wetter war deutlich besser als erwartet und die Brotzeit wichtig, da ein langer Tag auf dem Wasser anstand. 

Gegen 11 Uhr hatte sich der Wind soweit stabilisiert, dass der Wettfahrtleiter das Signal zum Auslaufen gab. Da das Feld mit 45 Schiffen eine stattliche Größe hatte, ging es von Starnberg bis hinter die Roseninsel – um den entsprechenden Platz für eine fast 600 Meter lange Startlinie und auch eine perfekte Länge der Kreuz zu haben.

Eine tolle Entscheidung - wie auch alle anderen Aktionen des gesamten Teams rund um Micki Liebl und Petra Dietz.

Bei einem dem Starnberger See entsprechendem 1-3 Bf starkem Wind aus Nord und West (und noch ein paar Richtungen) wurden hintereinander weg 3 schöne Rennen gesegelt. Mit dem Letzten im Ziel ging es auch schon ab ins nächste Rennen. 

Der Übermut beim zweiten Start wurde mit der U-Flagg und dann auch mit der Black-Flagg vom WFL zur Kenntnis genommen und somit schnell wieder unter Kontrolle gebracht. 

Gegen 17 Uhr war dann auch der Letzte zum dritten Mal im Ziel und das Feld machte sich auf den Heimweg. Perfekt im Timing - schließlich wollte das Deutschland-Schweden-Spiel nicht auf die Segler warten und davor wollte noch der ein oder andere Programmpunkt absolviert werden ...

Im MYC wartete im Hafen der versprochenen Gin Tonic Anleger-Drink. Die Drachen Segler des MYC haben auch hierzu eingeladen. 4 Mädels, Bar, Deko, Gin und Tonic – was gibt es Besseres?! Das Angebot wurde von allen Seglern gerne angenommen. Die Vereine aus dem Norden wurden mit einem Shuttle Dienst per Motorboot abgeholt. Und so wurde bei kühlen Drinks der Tag und viele Manöver noch mal an Land besprochen. Die Stimmung war rundherum ausgelassen und alle schienen wirklich zufrieden nach einem tollen Tag am Wasser. 

Von da ging es direkt auf die Terrasse zum Spanferkelessen – man musste neue Kräfte sammeln, um für das anstehende Deutschlandspiel gerüstet zu sein. Das Essen war ausgesprochen lecker. Zum Spielausgang muss hier ja nicht viel gesagt werden… 

Sonntag hatten wir mit dem Wind leider kein Glück mehr. Eine kurzweilige Siegerehrung mit diversen Sonderpreisen rundete die Veranstaltung bei Sonnenschein auf der Terrasse des Münchner Yacht Clubs gegen 14 Uhr ab.

Und was will man sagen: Es ist wie es ist.
Mit einer beeindruckenden Leistung und den Plätzen 3,1,1 konnte Peter Fröschl mit seiner Tochter Sabrina und Niko Stoll mal wieder zeigen, dass er den richtigen Pfad gefunden hatte. Ihm dicht auf den Fersen waren Martin Büge mit Bärbel Rosener und Poldi Obermeier auf dem zweiten Platz und Michi Schatten mit seiner Tochter Janine Friedl und Marion Rommel kamen auf dem dritten Platz.

Alle Ergebnisse in Manage2Sail ...

Weiter Sommerpokal-Bilder von Andrea Grosser gibt es hier...

Drachenreporter: Ines Rossley
Fotos: Ines Rossley & Andrea Grosser