Deutsches Drachengeschwader e.V.

News

11.07.2018

NRV/KYC - Viel Wind bei den Norddeutschen Meisterschaften

Dirk Pramann (VSaW), Stefan Hellriegel (YCBG), Stefan Waack (SCR) sind die Titelträger des Jahres 2018 bei der Norddeutschen Besten Ermittlung in der Strander Bucht auf der Kieler Förde. Viel Wind machte den Samstag zu einem Layday...

Einer bläst - alle ackern..

Wiederholungserfolg: Dirk Pramann (VSaW), Stefan Hellriegel (YCBG), Stefan Waack (SCR) sind nach 2017 auch 2018 die Norddeutschen Meister der Drachensegler.

Kiel-Schilksee / Kieler Bucht. 6.- 8. Juli 2018. Fünf spannende Wettfahrten, karibisches Flair und fast perfekte Windverhältnisse - bei den Norddeutschen Meisterschaften der Drachen auf der Kieler Förde setzte sich die Mannschaft von Dirk Pramann (VSaW) bei gleicher Punktzahl, aber einer besseren Platzierung gegen die Crew von Thomas Müller (NRV) durch und wiederholte damit den Erfolg aus dem Vorjahr in Hamburg. Dritter wurde die Mannschaft von Benjamin Morgen aus dem NRV.

Am Freitag-Nachmittag starteten die 18 angereisten Crews bei besten westlichen Windverhältnissen mit 18 – 22 Knoten in die Veranstaltung. Allerdings hatten sie schon gleich mit kurzen stärkeren Böen mit bis zu sechs Bft zu kämpfen und waren froh, dass nur zwei Wettfahrten vorgesehen waren. Die Tagessiege gingen an die Dirk Pramann mit Stefan Hellriegel (YCBG), und Stefan Waack (SCR) sowie an  Dr. Nicola Friesen mit Frithjof Kleen (beide NRV) und Vincent Hoesch (CYC).

Leider legte der Wind am Samstag zu und es konnten keine Rennen durchgeführt werden. Selbst ein Startversuch am späten Nachmittag bei abflauender Windstärke musste abgebrochen. Denn kaum lag das Startschiff auf Position nahmen die Böen wieder zu und an eine Durchführung der Races war nicht zu denken. Die Windspitzen erreichten dabei Stärken bis über 30 Knoten.

Zum Abschluss der Veranstaltung wurden die Teilnehmer am Sonntag aber doch  entschädigt. Der Wind hatte über Nacht bis auf nördliche und dann Nord-Richtung gedreht und bei strahlendem Sonnenschein standen drei Rennen auf dem Programm. Der erste Start erfolgte um 10 Uhr, bei leider erst noch sehr moderaten Windstärken von 7 – 9 Knoten. Diese erreichten dann doch noch im Laufe der Wettfahrten die vorhergesagten 11 -15 Knoten. Die Tagesiege gingen an die Crews von Thommy Müller (NRV) und  wieder Dirk Pramann.

Das Endergebnis zeigte dann Punktgleichheit zwischen den Teams von Dirk Pramann (VSaW) und Thommy Müller, Malte Philip (beide NRV), Mario Wagner (WSC), der 2.Platz im dritten Rennen brachte damit für die Berliner den Sieg. Platz drei ging mit bereits größerem Abstand ebenfalls nach Hamburg an Benjamin Morgen mit Vater Dr. Karl und Nicolas Rädecke (alle NRV).

Die neuen norddeutschen Meister  wurden am Ende des genialen Segelwochenendes vor den Räumlichkeiten des DSV in Kiel- Schilksee geehrt. In die Siegerliste der Rennen trugen sich zudem die drei Tagessieger ein. 

Die spannenden Rennen, das traumhafte Wetter und die perfekte Organisation der Wasserseite durch das Team von Hans-Herbert Hoffmann, wurden abgerundet von geselligen Land-Events: einer Stegparty nach dem Einlaufen in den Hafen am Freitag bei Bier, Salami und Käse und  genüsslichen Roastbeef „satt“ im KÜZ Strande am Samstag, mit kurzer Begrüßung durch den Flottenkapitän Nord Torsten Imbeck.

Ergebnisse bei m2s...>

Drachenreporter: Hans-Herbert Hoffmann
Fotos: Torsten Imbeck und Hans-Herbert Hoffmann