Deutsches Drachengeschwader e.V.

News

20.08.2018

Revierauswertung: Zwischenstand vor dem Drachenhumpen

Florian Bauer führt knapp vor Christian Schäfer - Vinci Hösch und Peter Liebner dominieren als Gast bzw. Vorschoter das Revier

Ammersee. Nach drei gesegelten Serien (Frühlingspreis, Flottenmeisterschaft und Sommerwettfahrten) zeigt sich in der Saison-Revierauswertung Ammersee ein spannendes Bild um den Halbmodellpreis: Mit 1019 am See ersegelten Ranglistenpunkten führt Florian Bauer auf GER 1141 knapp vor Christian Schäfer auf seinem Goldcup-Holzdrachen GER 347 mit 1007 Punkten.

Vincent Hösch, damals junger Nachwuchsprofi, war zusammen mit Christian Vorschoter als dessen Vater Alo Schäfer 1981 in Douarnenez den Goldcup gewann. Heute führt Vinci als Gast am Ammersee, mit 770 Punkten nach gewonnen zwei Serien im Frühjahr im ASC. Auch die Sommerwettfahrten im HSC hat Vinci gewonnen, allerdings in der Vorschot bei Bernd Döpke, so dass in der Yacht-Wertung die Lokalmatadoren führen. Unter den Gästen ist ihm Martin Büge mit 674 Punkten durchaus auf den Fersen.

In der Vorschoterwertung zeigt sich die ganze Dominanz der Profisegler: Peter Liebner saß in allen drei Serien mit Vinci im siegreichen Boot und dürfte mit 1210 Punkten uneinholbar sein. 

Für den Drachenhumpen im ASC  ist die obligatorische erste Kaltfront des Jahres vorhergesagt – zwei Wochen später haben wir das Drachenfinale im ASViM das die Revier-Saisonauswertung abschließen wird.

Autor: Gregor Berz